Anzeige
Drohnen Versicherung Banner
Anzeige
Kontakt
Sie haben Fragen zu unseren
Fotoflügen oder wünschen ein
unverbindliches Angebot?


Rufen Sie uns an - wir beraten
Sie gerne:

Tel:
06456-9299090
Mail:

ITG FOTOFLUG
Obermühlstr. 9
D-35114 Haina
NET-TEC internet solutions
Flugroboter
AscTec Falcon 8

Hochzeitsfotografie per Drohne: So bekommt man legale Luftbilder der eigenen Hochzeit

Hochzeitsfotografie per Drohne: So bekommt man legale Luftbilder der eigenen Hochzeit

Keine Frage: Luftaufnahmen und Filme aus der Vogelperspektive sind das Salz in der Suppe, wenn man den wichtigsten Tag im Leben fotografisch festhalten möchte. Die Anzahl der Anfragen diesbezüglich nimmt durch die Bekanntheit der Luftbildfotografie durch Drohnen auch stetig zu, aber die rechtlichen Anforderungen werden immer härter. Durch die neue Drohnen-Verordnung, die im April 2017 in Kraft getreten ist, sind einige Hürden zu nehmen, wenn man legale Drohnenfotos von seiner Hochzeit haben möchte. Um die Einschränkungen und Möglichkeiten etwas deutlicher zu machen, möchte ich hier einige Punkte aufführen, die die aktuelle Sachlage hoffentlich verständlicher machen.

Hochzeitsfotos per Drohne – diese rechtlichen Fallstricke ginbt es und diese Möglichkeiten haben wir

Hochzeitsfotos per Drohne – diese rechtlichen Fallstricke ginbt es und diese Möglichkeiten haben wir

Fotos vor dem Standsamt oder vor der Kirche

Sehr beliebt und mit Sicherheit auch sehr beeindruckend, sind Luftfotos, die vor der Kirche mit der Hochzeitsgesellschaft aufgenommen werden. Auch viele Standsämter sind in optisch ansprechenden Bauwerken untergebracht, so dss sich eigentlich auch hier anbietet, einige Fotos zu schießen. Möchte man diese jedoch per Drohne machen, kommt man schnell mit dem Gesetz in Konflikt, denn als Drohnenpilot müssen wir 100 Meter Abstand zu Wohngebäude halten oder von den entsprechenden Eigentümern eine Genehmigung erhalten.

Da Kirchen aber meist im Ortskern oder im Innenraum einer Stadt zu finden sind, ist ein entsprechender Sicherheitsabstand selten möglich. Durch die Anzahl der betroffenen Anlieger wäre auch die Einholung einer Genehmigung relativ schwer. Aus dem Grund fallen Hochzeitsfotos aus der Luft vor der Kirche meist unter die Kategorie „praktisch nicht realisierbar“.

Fotos vor der Party-Location

Von vielen Hochzeitspaaren wird gewünscht, dass wir von der Hochzeitsparty selbst ein paar Aufnahmen oder Videos per Drohne machen. Das ist grundsätzlich möglich und kein technisches Problem, aber auch hier gibt es zu beachten, dass wir Abstand zu fremden Grundstücken und Wohngebieten einhalten müssen. Ist die Location in einer Stadt, wird dieser Abstand nicht umsetzbar sein.

Wenn die Party jedoch auf einer Burg, einem Schloß oder in einer ähnlichen Umgebung stattfindet, dann sind die Aufnahmen unter folgenden Umständen möglich:

  • der Eigentümer der Location muss uns eine Genehmigung für die Aufnahmen erteilen
  • ihre Hochzeitsgäste müssen über die Aufnahmen informiert sein und zustimmen (am besten mit einer Unterschriftsliste)
  • sind fremde Gäste auf dem Schloss oder der Burg, dann müssen die Aufnahmen so erfolgen, dass diese Gäste nicht gestört werden oder auf den Aufnahmen erscheinen

Sonstige Einschränkungen für Drohnenfotografie

Es gibt noch weitere Regularien, die für Drohnenfotografen gelten und die wir beachten müssen. Für die meisten der unten genannten Punkte sind Sondergenehmigungen möglich, aber in der Regel mit hohen Kosten verbunden. Man sollte also versuchen, diese Fälle zu umgehen, um die Kosten für unseren Einsatz gering zu halten.

  • Aufnahmen in Naturschutzgebieten oder in der Nähe von Flughäfen sind nur mit Sondergenehmigungen zu realisieren
  • das Überfliegen von Bundesstrassen, Wasserstrassen oder Bahnlinien ist verboten und ein entsprechender Sicherheitsabstand ist einzuhalten
  • der Betrieb von Drohnen in der Nähe von Krankenhäusern oder Justizvollzugsanstalten ist verboten
Fotografie einer Hochzeit per Drohne: Die Hochzeitsgesellschaft formt ein Herz mit dem Hochzeitspaar im Mittelpunkt (Foto: Mirko Baum).

Fotografie einer Hochzeit per Drohne: Die Hochzeitsgesellschaft formt ein Herz mit dem Hochzeitspaar im Mittelpunkt (Foto: Mirko Baum).

Unsere Empfehlung für schöne Luftbilder Ihrer Hochzeit

Wenn Sie trotz der oben genannten Einschränkungen Interesse an Luftaufnahmen haben, dann helfen Ihnen vielleicht folgende Empfehlungen, um die rechtlichen Bestimmungen einzuhalten und dennoch beeindruckende Aufnahmen zu erhalten:

  • alleinstehende Locations und die Genehmigung des Inhabers vermeiden Probleme
  • machen Sie Aufnahmen der Hochzeitsgesellschaft auf einer freien Fläche in einem abgelegenen Stück schöner Natur, wo niemand gestört wird
  • machen Sie Luftbildfotografien per Drohne zu zweit oder in einem kleinen Kreis, um flexibler zu sein
  • besprechen Sie mögliche Aufnahmeorte mit uns, um die beste Location für tolle Fotos zu bstimmen
  • beauftragen Sie nur Drohnenpiloten, die Erfahrung mit den Geräten haben und entsprechende Versicherungen und Genhemigungen besitzen um Personenschäden zu vermeiden

Am wichtigsten Tag Ihres Lebens möchten Sie sicher professionelle Aufnahmen haben und nicht sowas wie im folgenden Video… 😉

Aber Spaß beiseite: Wir freuen uns, wenn Sie uns für Ihre Hochzeit buchen würden. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot, für Luftbildfotografien und Luftvideos von Ihrer Hochzeitsfeier!

Treten Sie hier mit uns in Kontakt!

Bewertungen:

 
51