Anzeige
Kontakt
Sie haben Fragen zu unseren
Fotoflügen oder wünschen ein
unverbindliches Angebot?


Rufen Sie uns an - wir beraten
Sie gerne:

Tel:
06456-9299090
Mail:

ITG FOTOFLUG
Obermühlstr. 9
D-35114 Haina
NET-TEC internet solutions
Flugroboter
AscTec Falcon 8

US-Militär zeigt autonomen Perdix Drohnenschwarm aus mehr als 100 Fluggeräten

US-Militär zeigt autonomen Perdix Drohnenschwarm aus mehr als 100 Fluggeräten

Bereits im Oktober 2016 hat das US-Militär insgesamt 103 Drohnen des Modells Perdix aus Militärflugzeugen über dem China Lake in Kalifornien abgelassen, wo diese dann einen autonomen Schwarm bildeten. Die Entwicklung der Perdix Militärdrohnen dauert schon seit mehreren Jahren an und wird in Zusammenarbeit mit dem MIT realisiert. Informationen und Daten zu den autonomen Drohnen des US-Militärs gibt es in diesem Artikel.

Perdix Drohne Militärdrohne US-Militär US Department of Defense Datenblatt

Chronologie der Entwicklung der Perdix Militärdrohne

Im offiziellen Vorstellungs- und Datenblatt stehen zahlreiche Hinweise auf die Chronologie der entsprechenden Entwicklung. Hier sollen die einzelnen Meilensteine des US-Militärs und des MITs einmal in Kurzform sowie in deutscher Sprache aufgeschlüsselt werden:

  • 2013: Das MIT Lincoln Laboratory entwickelt die Perdix Drohne, deren originales Design vorher vom AeroAstro Department des MIT erstellt wurde.
  • 2014: Im September wurden die ersten Perdix Modelle in Verpackungen sowie an Fallschirmen aus einem F-16 Kampfflugzeug geworfen. Nach dem Öffnen der Boxen entfalten sich die Flügel der Drohnen und sie fangen an zu fliegen.
  • 2015: Ebenfalls im September werden 90 Perdix Drohnen in Alaska getestet. Die ersten Schwärme bestanden aus 20 Drohnen, sie wurden über Boden und über Wasser getestet.
  • 2016: Im Oktober findet über dem China Lake in Kalifornien ein Manöver von 103 Drohnen statt, die aus F/A-18 Super Hornets entlassen wurden. Gemeinsames Agieren, kollektive Entscheidungsfindung, adaptive Formierung und Selbsthilfe zeichnet den zuletzt getesteten Schwarm aus. Eine vorherige Programmierung von Routen oder Formationen gab es nicht.

Weiterentwicklung laut dem US Department of Defense

Wie das Verteidigungsministerium der USA im oben verlinkten Papier bekannt gibt, handelt es sich bei den aktuellen Modellen um die sechste Generation der Perdix Drohnen. Hardware und Software würden aber stets weiterentwickelt, sodass momentan die „Gen 7“ geplant wird. Im Jahr 2017 sollen 1.000 Einheiten mit noch größerer Autonomie gebaut sowie sicher auch getestet werden.

Datenblatt der Drohne (Gen 6) für den modernen Krieg

  • Drohne: 16,51 cm
  • Flügelspanne: 29,97 cm
  • Propeller: 6,6 cm
  • Gewicht: 290 g
  • Flugdauer: > 20 min.
  • Fluggeschwindigkeit: 40 – 60 Knoten bzw. 74 – 111 km/h

Video mit Drohnenabwurf und Formationen

Abschließende Bemerkung

Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“ – Albert Einstein

Bewertungen:

 
52