Anzeige
Drohnen Versicherung Banner
Anzeige
Kontakt
Sie haben Fragen zu unseren
Fotoflügen oder wünschen ein
unverbindliches Angebot?


Rufen Sie uns an - wir beraten
Sie gerne:

Tel:
Mail:

ITG FOTOFLUG
Obermühlstr. 9
D-35114 Haina
NET-TEC internet solutions

Water Buoy – Die Schwimmweste für den Multicopter

Water Buoy – Die Schwimmweste für den Multicopter

In einem Forum bin ich auf einen Artikel gestoßen, in dem jemand geschrieben hat, dass er seinen Copter in der Ostsee versenkt hat. Der Grund dafür war nicht klar, da der Multikopter mit Position-Hold und Höhenkontrolle auf Position gehalten wurde, um Fotoaufnahmen zu machen. Danach wurde er mit „coming home“ zurück beordert, aber stattdessen flog er weiter aufs Meer hinaus und ist dann irgendwann ins Meer gestürzt.

Water Buoy Rettungsboje

Die Water Buoy Rettungsboje ist quasi eine Schwimmweste für den Copter
(Foto: water-buoy.com).

Multikopter im Wasser untergegangen? Das nächste Mal mit Schwimmweste!

Der Typ von ein paar Lesern war ein Zusatzgerät namens „Water Boy“, das aber „Water Buoy“ geschrieben wird. Dies ist eine Rettungsboje, die man am Copter (oder anderen Dingen) befestigen kann und die dann beim Versinken selbstätig einen Ballon aufblöst, der als Boje funktioniert. Der Ballon hält die Luft ca. 24 Stunden und in dieser Zeit wird die orangefarbene Boje auch noch mit einer aufblinkenden LED bestrahlt, so dass man den Ballon auch in der Dunkelheit gut sieht.

Anwendungsmöglichkeiten der Rettungsboje für Multicopter

Die Tragkraft gibt der Rettungsboje gibt der Hersteller von Water Buoy mit einem Kilo an. Das heißt, wer einen MK Okto XL2 mit Gimbal und Sony CX730 fliegt, der sollte schon 4-5 dieser Rettungswesten an den Copter schnallen, damit die Chance besteht, dass der Mikrokopter die Bojen nicht mit unter Wasser zieht.

Eine Alternative wäre, dass man in seichtem Gewässer eine Angelschnur mit 20 Metern abrollbar mit dem Copter und dem Water Buoy verbindet. Damit würde der Copter zwar auf den Grund sinken, aber die Boje würde an der Wasseroberfläche schwimmen und den Standort des Copters preisgeben.

Leider gibt es keinen Händler in Deutschland, der diese Bojen verkauft. Man müsste also den Umweg über einen ausländischen Internetshop gehen, um die Teile zu erhalten.

In folgendem Video kann man sich die Funktionsweise noch einmal näher anschauen:

Bewertungen:

 
3.52