Anzeige
Drohnen Versicherung Banner
Anzeige
Kontakt
Sie haben Fragen zu unseren
Fotoflügen oder wünschen ein
unverbindliches Angebot?


Rufen Sie uns an - wir beraten
Sie gerne:

Tel:
Mail:

ITG FOTOFLUG
Obermühlstr. 9
D-35114 Haina
NET-TEC internet solutions

DJI Phantom VISION – FPV Quadrocopter mit iPhone App

DJI Phantom VISION – FPV Quadrocopter mit iPhone App

Der Quadrocopter DJI Phantom (ich berichtete bereits hier) ist erstaunlich erfolgreich. Mit einer weiteren Abwandlung des originalen Phantom wartet DJI nun auf, indem sie den Quadrocopter (was ist das?) mit einer POV-Kamera ausstatten und dazu eine iPhone App anbieten, die das Livebild der Kamera anzeigt. Ein mitgelieferter iPhone-Halter ermöglicht das Anklemmen des Smartphones an den Funksender, so dass der Pilot leicht das Bild verfolgen kann.

DJI Phantom Vision

Das Modell DJI Phantom Vision bietet eine POV Kamera, die ein Livebild auf das iPhone sendet (Screenshot aus dem Youtube Video).

iPhone App für den DJI Phantom Vision

Die iPhone App bietet aber noch mehr als nur das Livebild der Phantom-Kamera. Über die App kann man sowohl die Kameraneigung beeinflussen, als auch den Blickwinkel der Kamera verändern oder Fotos machen und Videos aufnehmen. Die ganze Übertragung der Befehle und des Videobilder geschieht über das Wifi-Netz, so dass die Steuerbefehle für den Copter in ein anderes Frequenzband wechseln mussten. Dadurch sind aber auch die gefürchteten Funkinterferenzen zwischen Wifinetz des Smartphones und der Fernsteuerung des Phantom behoben.

Technische Details des Copters und der Kamera

Die Kamerahalterung am DJI Phantom Vision ist gedämpft und hat einen Nick-Ausgleich. Soweit ich sehen konnte, findet keine Stabilisierung in der Roll-Achse statt, so dass man bei Videoflügen immernoch mit dem Wackeln durch die Flugbewegungen zu rechnen hat.

Die mitgelieferte Kamera bietet eine Auflösung von 14 MP und kann Video mit Full-HD (1080p) aufzeichnen. Leider konnte ich noch nicht ermitteln, ob sie auch 50 bzw. 60 fps schafft – das wäre für mich Voraussetzung für taugliche Videoaufnahmen.

Das Livebild wird wie erwähnt per Wifi-Netz übertragen. Aus dem Grund muss man mit einer Verzögerung des Bildes rechnen, die bei ca. 0,1 Sekunden liegt. In wie weit man dies in der Praxis merkt, wird man testen müssen. Ich kann mir aber vorstellen, dass es bei schnellen Flügen schon deutlich spürbar ist.

Anwendungsbereiche für die Flugdrohne

Mit dem DJI Phantom Vision bietet DJI ein sehr interessantes Gerät für Privatpersonen, die im Bereich Luftbildfotografie und Luftbildvideos einsteigen möchten (bevor sie das tun, sollte man allerdings die rechtlichen Aspekte beachten!). Durch den steuerbaren Kameranick und den Ausgleich des Nick durch die Stabilisierung ist die Drohne sicher gut geeignet, um Luftbilder in Form von Fotos zu schießen.

Wie die Kameraqualität ist, muss man dann bei den ersten Testbildern mal prüfen, aber mit 14 Megapixeln liegt sie schon um 2 Megapixel über der besten GoPro, die mit der Hero 3 Black Edition (siehe hier) 12 Megapixel anbietet. Aber wir alle wissen ja, dass die Auflösung nicht alles ist…

Ich denke, dass man mit dem Phantom Vision schon ansprechende Luftfotos machen kann, aber dass der fehlende Roll-Ausgleich des Gimbals für unsaubere Videos sorgen wird. FPV-Flieger kommen vermutlich auch weniger auf ihre Kosten, da zum einen keine übliche FPV-Brille verwendet werden kann und zum anderen die Latenz von 0,1 Sekunde das Fliegen in schnellen Manövern nicht leicht macht. Bleibt also die Nutzung der Flugdrohne für Luftfotos.

In folgendem Video zeigt Colin Guinn den neuen Copter „Phantom Vision“ und erläutert auch die Möglichkeiten, die die iPhone App bietet.

Bewertungen: