Anzeige
Drohnen Versicherung Banner
Anzeige
Kontakt
Sie haben Fragen zu unseren
Fotoflügen oder wünschen ein
unverbindliches Angebot?


Rufen Sie uns an - wir beraten
Sie gerne:

Tel:
06456-9299090
Mail:

ITG FOTOFLUG
Obermühlstr. 9
D-35114 Haina
NET-TEC internet solutions
Flugroboter
AscTec Falcon 8

„Spielzeug“ DJI Spark: Perfekte Drohne für Quadrocopter-Piloten in der Schweiz?

„Spielzeug“ DJI Spark: Perfekte Drohne für Quadrocopter-Piloten in der Schweiz?

Neben den größeren und schwereren Phantom, Inspire und Mavic Modellen hat der chinesische Drohnenhersteller DJI auch noch die DJI Spark Mini-Drohne im Programm, welche in der Schweiz durch einige rechtliche Raster fällt. Da sie leichter ist als 500 Gramm, gelten einige Vorschriften und Verbote nicht für sie. Die DJI Spark Drohne gilt in der Schweiz sozusagen als „Spielzeug“ und bedarf deshalb weniger rechtliche Kenntnisse und kann auch freier fliegen als unbemannte Flugobjekte über 0,5 kg Gewicht.

Für Quadrocopter-Piloten in der Schweiz, die eine professionelle Kamera-Drohne wollen, ist die DJI Spark ideal, da sie weniger als 500g wiegt.

Für Quadrocopter-Piloten in der Schweiz, die eine professionelle Kamera-Drohne wollen, ist die DJI Spark ideal, da sie weniger als 500g wiegt.

DJI Spark einfach online bestellen: im offiziellen Shop

DJI Spark Fly More Combo kaufen: im offiziellen Shop

DJI Spark: Perfekte Drohne für Hobby-Piloten in der Schweiz?

Wer sich nicht sicher ist, wo mit welcher Drohne oder ob in einem Gebiet mit einem Modellflugzeug geflogen werden darf, der kann unter anderem auf dieser Karte des Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) nachsehen, wo es Flugverbotszonen und andere Hindernisse gibt. Zudem lohnt sich ein Blick in die Schweizer Gesetzgebung hinsichtlich Luftfahrzeuge besonderer Kategorien (hier).

In diesen Gesetzen und Verordnungen der Eidgenossenschaft gibt es unter anderem den 7. Abschnitt „Unbemannte Luftfahrzeuge bis 30 kg Gewicht“, in dem auch Art. 17 „Einschränkungen für Modelluftfahrzeuge“ zu finden ist. Nach diesem Artikel muss ein schweizerischer Drohnenpilot zwar stets Blickkontakt zum Fluggerät haben (Absatz 1), jedoch gelten nicht diese Verbote für Fluggeräte von 0,5 kg bis 30 kg (Absatz 2):

  • Darf nicht in einem Abstand von weniger als 5 km von den Pisten eines Flugplatzes (zivil, militärisch) fliegen
  • Darf nicht höher als 150 m in aktiver CTR (Controlled Traffic Region) fliegen
  • Darf nicht im Umkreis von weniger als 100 m um Menschenansammlungen im Freien fliegen (Ausnahme nach Verordnung: öffentliche Flugveranstaltung)

Das etwas bessere „Spielzeug“

Auf itg-fotoflug.de finden Sie bereits eine ganze Menge Informationen zur DJI Spark Drohne. Wichtig für die Abgrenzung zum Produktbereich „Spielzeug“ ist aber, dass es sich bei dem Mini-Quadrocopter um eine professionelle Kameradrohne handelt, die Hindernissen ausweichen, mit Gesten gesteuert werden und auch Wind standhalten kann. Zwar ist das Gerät ein Leichtgewicht, in Sachen Performance und Videoaufnahmen ist sie vergleichbar kleinen und leichten Modellen aber weitaus überlegen. Echte DJI-Qualität im kompakten Maß eben.

  • Details zur DJI Spark Kamera-Drohne: hier
  • Details zur DJI Spark Fly More Combo: hier

#SeizeTheMoment: DJI Live Event zur Markteinführung

Im Mai 2017 wurde die DJI Spark das erste Mal in New York ausführlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Hersteller hat die Videoaufnahmen des Events zur Verfügung gestellt, sodass Sie sich vermittels dieses Videos einen umfangreichen Einblick in die Möglichkeiten des Quadrocopters im Spielzeugformat verschaffen können (Start des Events bei Position 8:20):

Bewertungen:

 
52